Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Medizin Spektrum 15. Juni 2021
Suchen
tellmed.ch
Medizin Spektrum
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

MS 17 Kongressbericht ATS 2004 Orlando

Am diesjährigen ATS (American Thoracic Society) Kongress in Orlando wurde eine neue klinische Studie zur Wirksamkeit des Spiriva® HandiHaler (Tiotropiumbromid) bei Patienten mit COPD vorgestellt. Der Spiriva® HandiHaler wurde kürzlich von der FDA für die Behandlung von Bronchospasmen bei COPD Patienten zugelassen. Aufgrund der Bronchospasmen weisen Patienten mit COPD eine chronische Überblähung der Lunge auf, die sich in einer Dyspnöe äussert und die physischen Aktivitäten der Patienten einschränkt.

 

O’Donnell und Kollegen von der Queens Universität in Kanada präsentierten am ATS die Resultate einer klinischen Studie, welche die Wirkung von Tiotropiumbromid einmal pro Tag auf die Belastungstoleranz bei COPD Patienten untersuchte. Die doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte Studie dauerte 6 Wochen und schloss 261 Patienten ein. Neben der Belastungstoleranz wurden Lungenvolumen und Lungenfunktion als weitere Endpunkte untersucht. Die Belastungstoleranz wurde zu Beginn der Studie, nach der ersten Dosis, sowie nach 3 und 6 Wochen gemessen.

 

Die Behandlung mit dem Spiriva® HandiHaler verbesserte die Belastungstoleranz gegenüber Placebo signifikant. Am Ende der Studie waren die Patienten im Tiotropiumbromid-Arm im ersten Belastungstest, 21/4 h nach Verabreichung des Medikaments, durchschnittlich 164 Sekunden länger in der Lage, auf dem Ergometer eine Belastung von 75% der Maximalbelastung durchzuhalten. Im 2. Belastungstest, 8 Std. nach Verabreichung, wurde die Toleranzgrenze immer noch 106 Sekunden später erreicht als mit Placebo.

 

Endexpiratorisches Lungenvolumen und die Lungenfunktionen verbesserten sich unter Tiotropiumbromid ebenfalls signifikant. Das endexpiratorische Lungenvolumen betrug im Behandlungs-Arm 3.91 Liter im Vergleich zu 4.45 Liter im Placebo-Arm. Die inspiratorische Lungenkapazität wurde um 0.14 Liter von 1.78 Liter unter Placebo auf 1.92 Liter unter
Tiotropiumbromid 21/4 Std. nach Verabreichung verbessert und von 1.73 auf 1.85 Liter 8 Std. nach Verabreichung. Die Reduktion der Lungenüberblähung ist ein Hauptziel in der Behandlung der COPD Patienten, wie O’Donnell erwähnte. Die Resultate dieser Studie zeigen, dass der Spiriva® HandiHaler die Überblähung der Lungen sowohl unter Belastung wie auch in Ruhe wirksam reduziert und die Belastungstoleranz erhöht. Die Patienten profitieren von einer höheren Leistungsfähigkeit und einer verbesserten Lebensqualität. Tiotropiumbromid einmal täglich wird empfohlen zur langfristigen Behandlung von Bronchospasmen bei Patienten mit COPD. Es ist nicht indiziert zur Notfallbehandlung und kontraindiziert bei Patienten mit einer Überempfindlichkeit gegenüber Atropin. Mundtrockenheit ist die häufigste Nebenwirkung. Diese Nebenwirkung ist in der Regel von milder Natur und verschwindet oft während der längerfristigen Behandlung.

 

 

Dr. med. Fritz Grossenbacher, Mediscope Knowledge Center, Bern.



 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1