Leaderboard

Sie sind hier: Fortbildung » EKG-Quiz 30. März 2017
Suchen
tellmed.ch
EKG-Quiz
Erweiterte Suche
Im Brennpunkt
Fachliteratur
Fortbildung
e-Learning
Radiologie-Quiz
Röntgenfall des Monats
EKG-Quiz
Labor-Quiz
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top
 
EKG Quiz 45
 
Wegen einer Exazerbation chronischer Bauchschmerzen wird eine 47-jährige Patientin spät abends auf den Notfall zugewiesen. Es ist bereits die 63. Aufnahme.

Aus den Akten entnehmen Sie folgende Hauptdiagnosen: Persönlichkeitsstörung, mehrmals Suizidversuche; Alkohol-, Benzodiazepin- und Opiatabusus; chronisch rezidivierende Bauchschmerzen, mehrmals aethylische Pankreatitiden.

 

Bei der klinischen Untersuchung findet sich ein diffus druckdolentes Abdomen mit normalen Darmgeräuschen; ein Peritonismus liegt nicht vor.

 

Es wird eine Blutentnahme, ein EKG und eine Röntgenuntersuchung von Thorax und Abdomen veranlasst. Gegen die Schmerzen erhält die Patientin Pethidinhydrochlorid 50 mg und Paracetamol 1 g i.v. Ca. 20 Minuten später hat die Patientin einen Herz-Kreislaufstillstand und muss reanimiert werden. Es wird  ein Kammerflimmern dokumentiert, weches mit einer einmaligen Defibrillation (150 J biphasisch) erfolgreich terminiert werden kann.

 

Hier das Ruhe EKG:

 

Ruhe EKG

Bild vergrössern

 

 

Frage 1

Wie interpretieren Sie das EKG?

 

 

Die Patientin erhielt 2 mal hintereinander Magnesium 2 g intravenös; die Hypokaliämie wurde peroral und intravenös korrigiert; Seroquel® und Motilium® wurden gestopt.

 

32 Stunden später geschah dies:

 

Ruhe EKG

Bild vergrössern

 

Frage 2

Worum handelt es sich hierbei?

 

 

Wieder degenerierte die Tachykardie in ein Kammerflimmern mit konsekutivem Herz-Kreislaufstillstand. Die Patientin konnte rasch defibrilliert und eine normale Herz-Kreislauffunktion wieder hergestellt werden.

 

Das EKG danach zeigt nach wie vor eine stark verlängerte QT-Zeit:

 

Ruhe EKG

Bild vergrössern

 

Frage 3

Die Therapie muss jetzt optimiert werden. Zur Behandlung des erworbenen Long QT-Syndroms mit Torsades de pointes können Sie folgende Massnahmen sinnvoll einsetzen, ausser:

 

 

 


Mediscope

28.05.2008 - dde


 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Das EKG-Quiz wird ermöglicht durch:
 

 

 
 
 

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1