Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Managed Care 23. März 2017
Suchen
tellmed.ch
Managed Care
Erweiterte Suche
Im Brennpunkt
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
aktuelle medizin
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top
 
Managed Care Nr 1. 2006
 
Schwerpunktthema: Psychische Gesundheit

Inhaltsverzeichnis

 

Editorial

 

Der Umgang mit psychischen Störungen muss bedarfsgerechter gestaltet werden (pdf 90 kB)

Franz Wyss

 

Schwerpunktthema: Psychische Gesundheit

 

Psychische Gesundheit/Krankheit: die Versorgungslage in der Schweiz (pdf 188 kB)
Daniela Schuler, Peter C. Meyer
Auch wenn es der Schweizer Bevölkerung psychisch mehrheitlich gut geht, leidet ein Viertel im Laufe eines Jahres unter behandlungsbedürftigen Störungen.

 

Die Wahrnehmung von psychischen Erkrankungen als Spiegel ihrer Epochen (pdf 104 kB)
Hans Jakob Ritter
Die historische Perspektive macht deutlich, dass die Vorstellungen von psychischer Gesundheit und Krankheit abhängig sind von der Zeit und dem Kontext. Das gilt auch für aktuelle Forschungsprojekte.

 

«Ich habe es endlich nach draussen geschafft, aus diesem Tunnel» (pdf 210 kB)
Joachim Eder, Brigitta Kühn-Waller
Im Kanton Zug wurde während zwei Jahren ein Bündnis gegen Depression durchgeführt. Es handelt sich um das erste Pilotprojekt in der Schweiz entsprechend dem Nürnberger Modell.

 

Equilibrium, Selbsthilfeorganisation bei Depression (pdf 96 kB)
John P. Kummer
Selbsthilfe ist ein wichtiger Pfeiler in der Therapie von uni- und bipolaren Störungen und bietet unter anderem ungezwungene Gesprächsmöglichkeiten.

 

Hoffnung – Macht – Sinn, Recovery-Konzepte in der Psychiatrie (pdf 132 kB)
Michaela Amering, Margit Schmolke
Viele ehemalige psychiatrische Patienten erklären, wie entscheidend es für ihre Genesung war, die Hoffnung nicht zu verlieren. So genannte «Recovery-Konzepte» vermeiden Demoralisierung durch pessimistische Prognosen.

 

«Die Patienten fühlen sich durch die ärztlich-psychotherapeutische Zusammenarbeit positiv unterstützt» (pdf 109 kB)
Marie Lise Jeanrenaud
Eine HMO-Psychologin berichtet aus ihrem Berufsalltag.

 

Möglichkeiten der Suizidprävention (pdf 234 kB)
Vladeta Ajdacic-Gross, Erika Gadola, Wulf Rössler
Die Suizidprävention hat viele Möglichkeiten einzugreifen, auch wenn Fachleute die Sachverhalte erst ansatzweise verstehen.


Veranstaltungsbericht

 

Handlungswille allein genügt nicht (pdf 341 kB)
Kurt Hess
Am 23. November 2005 fand in Bern ein Santésuisse-Workshop zum Thema «Qualität in der Arztpraxis» statt.

 

Gemeinsam pflegen (pdf 215 kB)
Jürg Odermatt
Bericht über die Irchel Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für Gesundheitspolitik vom 7. September 2005 in Zürich.


E-Health Care

 

Gesundheitswesen auf dem Weg ins Informationszeitalter (pdf 165 kB)
Michael Egli
Die neuesten Informations- und Kommunikationstechniken halten auch im Gesundheitswesen Einzug. eHealthCare heisst das Schlagwort, und das Kernstück dieser Entwicklung ist die Gesundheitskarte.


Qualitätsentwicklung

 

Britische Grundversorger: Bezahlt je nach Qualität (pdf 135 kB)
Brigitte Casanova
Finanzielle Anreize für britische Hausärzte, für eine qualitativ hoch stehende Versorgung


Rubriken

 

Forum Managed Care (pdf 82 kB)
Symposium 2006 (Vorschau)

 

Kolumne (pdf 84 kB)
Rituale in der Gesundheitspolitik – von Markus Trutmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter GDK

 

Seite von med-swiss.net (pdf 165 kB)
Podiumsanlass

 

Resonanz (pdf 118 kB)
Man kann sich nicht aussuchen, ob man gesund ist • Ziele einer nationalen Gesundheitspolitik formulieren • Der Einkauf von Generika lohnt nicht • Offene Fehlerkultur • Attraktivität des Berufs Hausarzt nimmt weiter ab • Keine falschen Schlussfolgerungen

 

Veranstaltungskalender (pdf 111 kB)
Veranstaltungen/Weiter- und Fortbildung

 

In Kürze (pdf 138 kB)
Kommunikationstraining für Ärzte • Hoch motivierte Hypertoniker • Mehr als nur Symptome lindern • Depressionskriterien in der Hausarztpraxis • Mit den Gesundheitskosten geht es weiter aufwärts • Vorschau: Vertrauensärzte

 

 

Folgende Artikel aus Managed Care Nr 1. 2006 haben einen Spezialstatus und können gegen Bezahlung beim Rosenfluh-Verlag unter diesem Link bestellt werden:

 

Integrieren statt diskriminieren

Jürg Gassmann
Die Einstellung der Bevölkerung gegenüber psychisch Erkrankten ist teilweise sehr negativ, und auch im Gesetz gibt es Diskriminierungen, die sich hartnäckig halten.

 

Kernelemente moderner psychiatrischer Versorgungsangebote

Ulrich M. Junghan, Regula Ricka
Ausgangspunkt moderner Versorgungsangebote für psychisch Kranke ist der individuelle Behandlungsbedarf jedes Betroffenen. Dafür braucht es eine breite Palette von Behandlungseinrichtungen.

 

Die Zukunft der Psychotherapie im HMO-Modell

David Eldred, Patrick Holzer
Werden Wirksamkeit und Kosten einer Psychotherapie sorgfältig überprüft, lassen sich langfristig die Kosten in der Grundversorgung reduzieren.


Rosenfluh Publikationen

01.02.2006 - dde


 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1