Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 23. Mai 2017
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Im Brennpunkt
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
aktuelle medizin
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Rotatorenmanschettenruptur: offene versus arthroskopische Chirurgie.

Die optimale Behandlung der Rotatorenmanschettenruptur wird kontrovers diskutiert. Eine kürzlich publizierte randomisierte Studie bringt auch nicht Klarheit hinsichtlich dem operativen Vorgehen.

Die im Bone & Joint Journal publizierte Studie verglich die arthroskopische Behandlung der Rotatorenmanschettenruptur mit der offenen Chirurgie.

Für die Studie in England wurden insgesamt 273 Patienten mit Rotatorenmanschettenruptur in 19 Kliniken rekrutiert. 136 Patienten wurden für den arthroskopischen Eingriff randomisiert und 137 Patienten für die offene Chirurgie. Durchgeführt wurden die Eingriffe jeweils von Operateuren, welche üblicherweise entweder arthroskopisch oder mit offenem Zugang operierten. So wurde sichergestellt, dass die jeweilige Methode von erfahrenen Chirurgen ausgeführt wurde.

Primärer Outcome der Studie war der Oxford Shoulder Score (OSS) zwei Jahre nach der Operation. Ein Jahr nach der Operation erfolgte ein bildgebende Kontrolle der Rotatorenmanschette.

 

Resultate

Der OSS Score verbesserte sich in der Arthroskopie-Gruppe von 26.3 auf 41.7 und in der Gruppe mit offener Chirurgie von 25.0 auf 41.5. Die Rate der Rezidive war in beiden Gruppen relativ hoch (46.4% Arthroskopie, 38.6% offene Chirurgie) aber nicht signifikant unterschiedlich.

 

Schlussfolgerung der Autoren

Arthroskopische oder offene Behandlung der Rotatorenmanschettenruptur zeigen vergleichbare Resultate. Die Rate der Rezidive ist bei beiden Vorgehensweisen hoch und unabhängig vom Alter oder Grösse der Ruptur.

 

Link zu der Studie

 



21.02.2017 - fgr

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1